Fügen Sie etwas Blumenhonig hinzu und hören Sie auf, sich schuldig zu fühlen

Der griechischen Mythologie zufolge aßen die alten Götter des Olymps, wie Zeus und Athene, Nektar und Ambrosia, um ihr gesundes Aussehen zu erhalten und ihre eher ungewöhnlichen menschenähnlichen Aktivitäten auszuführen. Obwohl die Gelehrten noch nicht festgestellt haben, was genau Ambrosia für die alten Griechen war, ist Nektar in der Botanik eine zuckerreiche Flüssigkeit, die von den Blüten von Pflanzen produziert wird, um bestäubende Insekten wie Honigbienen anzulocken, die für die Honigproduktion unerlässlich sind. Nektar wird in Drüsen produziert, die als Nektarien bezeichnet werden und sich an der Basis der Blütenhülle befinden, damit Bestäuber ihre Rolle erfüllen und auf die Fortpflanzungsstrukturen der Blume, die Staubbeutel und den Stempel zugreifen können, während sie den Nektar sammeln, den die Blume produziert.

Der gesammelte Nektar wird dann von Honigbienen zu Waben transportiert, wo Honig produziert wird. Honig ist eine süße und viskose Flüssigkeit, deutlich süßer als Haushaltszucker und hat sehr attraktive chemische Eigenschaften zum Backen. Mit seinem ausgeprägten Geschmack, der manche Menschen dazu veranlasst, ihn Zucker und anderen Süßungsmitteln vorzuziehen, ist Blütenhonig ein Lebensmittel, das großen Nutzen für den menschlichen Körper hat und durch seinen Verzehr zeitgemäße Ernährungsgewohnheiten und gesunde Ernährungsansprüche fördert. Honig wird sowohl als Nahrungsmittel als auch als natürliche Medizin kategorisiert und von einer Vielzahl von Zivilisationen aus unterschiedlichen Gründen verwendet. Die alten Ägypter verwendeten es, um ihre Toten (Mumien) zu konservieren, Roman’s als wichtiger kosmetischer Inhaltsstoff und es wird sogar in der christlichen Bibel erwähnt.

Heutzutage gibt es viele Arten von Honig, und die jüngsten technologischen Entwicklungen haben die bestmöglichen Bedingungen für die Honigproduktion geschaffen und zu seinen unterschiedlichen Verwendungen in der Medizin-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie beigetragen. Aber leider haben chemische Substanzen, die verwendet werden, um die Honigproduktion zu steigern und die heute bestehende größere Nachfrage zu befriedigen, dazu geführt, dass seine natürlichen Inhaltsstoffe verderben und ihn in seltenen und extremen Fällen sogar für den menschlichen Verzehr gefährlich machen.

Moderne Verbraucher haben die Möglichkeit, ihre Gesundheit zu schützen, indem sie Honig kaufen, der von Fachleuten hergestellt wird, und so das Risiko minimieren, ein Produkt zu konsumieren, das dem menschlichen Körper nicht zugute kommt. Insbesondere muss Honig an kühlen Orten gelagert werden und wir müssen vermeiden, ihn in der Nähe von Elektrogeräten oder in der Nähe von sonnigen Fenstern zu lagern, die die Temperatur im Lagerregal oder Raum erhöhen. Jedes Utensil, das verwendet wird, um Honig aus seinem Behälter zu holen, muss absolut sauber und ohne jegliche Art von Feuchtigkeit darauf sein. Honigliebhaber sollten diese einfachen Anweisungen befolgen, um ihren gekauften Honig länger zu behalten und in Bezug auf die sichere Verwendung beruhigt zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.