was ist ein deutscher führerschein

Deutscher Führerschein Bei der Benutzung kann zwischen Führerscheinklassen unterschieden werden. Das „Drei-Klassen-System“ gibt es in Deutschland seit Anfang des 20. Jahrhunderts, wird aber noch heute verwendet.

Fahrklassen basieren auf dem Fahrzeugtyp und ob eine Fahrprüfung bestanden wurde oder nicht. Folgende wichtigste Führerscheine werden unterschieden:

Pkw-Führerschein (Kategorie B, BE)

Motorradführerschein (Kategorie A1, A2).

Die Klasse AM wird oft als Mofa-Führerschein oder Mofa-Führerschein für Motorräder mit weniger als 50 ccm Hubraum bezeichnet. Nur Personen über 18 Jahren dürfen Motorräder mit einer Motorleistung bis 25 kW Leistung fahren, die eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h haben. Ein Führerschein zum Rollerfahren ist nicht erforderlich.

eine Fahrerlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen mit einer Nutzlast von mehr als 3,5 Tonnen (Kategorie C)

Führerscheine zum Führen von Bussen und größeren Lkw (Kategorie D)

Führerscheine zum Führen von Traktoren und Zügen werden in Deutschland seit Mitte der 80er Jahre nicht mehr ausgestellt.

Ein Führerschein kann zu jedem Zeitpunkt des Lebens erworben werden, darf aber erst ab Vollendung des 16 1/2. Lebensjahres benutzt werden. Dies gilt für die Klassen A1 und B sowie für Fahrer, die im Besitz einer Fahrerlaubnis aus einem anderen EU-Land oder einer internationalen Fahrerlaubnis sind (siehe unten). Für diejenigen, die den german führerschein oder die Staatsbürgerschaft erwerben möchten, kann der Führerscheinerwerb jederzeit erfolgen.

Für den Führerschein zum Führen von Traktoren oder Zügen beträgt die Altersvoraussetzung 21 Jahre. Diese Führerscheine werden von der Verkehrsbehörde des Bezirks ausgestellt, in dem Sie wohnen.

Führerscheinerwerb erst ab 18 1/2 Jahren, setzt jedoch eine abgeschlossene Fahrausbildung und bestandene Fahrprüfung voraus. Für jede Führerscheinklasse werden verschiedene Fahrprüfungen eingerichtet – entweder theoretische oder praktische Fahrprüfungen, je nachdem, was für ein Fahrzeug gefahren wird. Die Fahrerlaubnis der Klassen AM, A1 und B kann auch erst nach bestandener allgemeiner Fahrerlaubnisprüfung erworben werden, die für alle drei oben genannten Arten gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.