Wandeln Sie Ihren Barbecue-Gasgrill auf Erdgas um

Alle, die mehr als nur gelegentlich auf ihrem Gasgrill kochen, sollten möglichst von Propan auf Erdgas umstellen. Der ultimative Komfort, dass kein Benzin mehr ausgeht oder der Tank gewechselt werden muss, ist die Zeit, den Aufwand und die Kosten auf jeden Fall wert. Gasgrillen ist ein tolles Hobby. Es ist so einfach und zugänglich, nach draußen zu Ihrem Grill zu gehen – nehmen Sie die Grillabdeckung ab und pronto – der Grill ist gezündet! Keine übrig gebliebene Holzkohlerasche, die zuerst entfernt werden muss. Keine Notwendigkeit, eine Tüte Holzkohle zu finden, keine Notwendigkeit, die Holzkohlebriketts in den Grill zu leeren und anzuzünden. Keine Angst davor, ob genügend Propangas im Tank ist, um die Steaks zu kochen?

Die meisten Gasgrills, die heute von Verbrauchern gekauft werden, sind jedoch so ausgestattet, dass sie in Flaschen abgefülltes Propan geschäftskunden gas preisvergleich verwenden, das in einem nachfüllbaren Behälter geliefert wird. Damit Ihnen beim Grillen das Propangas nicht ausgeht, müssen Sie daher einen Reservebehälter mit Propangas bereithalten. Sollte der erste Behälter während des Grillens einmal zur Neige gehen, können Sie den leeren Behälter schnell durch den vollen ersetzen und den Garvorgang fortsetzen. Murphys Gesetz gilt besonders beim Grillen – erwarten Sie, dass sich der Propangasbehälter leert, während Sie mitten im Grillen dieser großartigen Rippchen sind. Panik! Und das passiert natürlich nur, wenn Sie Gäste bewirten.

Wie beseitigen Sie dieses Problem? Stellen Sie für Ihren Gasgrill von Propan auf Erdgas um und haben Sie in Zukunft einen kontinuierlichen Strom und eine endlose Versorgung mit Erdgas. Was ist der Unterschied? Was muss ich tun? Warum funktioniert mein Grill nicht wie mit Erdgas? Wir werden nun all diese Fragen beantworten und erklären, wie Sie Ihren Grill von Propan auf Erdgas umstellen können. Aber bevor Sie von Propan auf Erdgas umstellen können, benötigen Sie eine zugängliche Erdgasquelle für Ihren Gasgrill mit einem Schnelltrennanschluss. Angenommen, Sie haben bereits Erdgas zum Kochen oder Heizen in Ihr Haus, kann ein Anschluss an Ihren Grillplatz von einem Installateur hergestellt werden.

Erstens, was ist der Unterschied zwischen Propan und Erdgas? Propan wird in einem Behälter unter hohem Druck gelagert. Daher haben die Öffnungen, die den Gasfluss in Ihrem Grill steuern, eine kleinere Öffnung für Propangas. Durch die kleinere Öffnung kann der richtige Erdgasstrom zum Brenner entweichen und sich entzünden. Wenn Sie einen Gasgrill mit Propangasdüsen an eine Erdgasversorgung anschließen, ist der Druck in der Erdgasleitung viel geringer und es würde zu wenig Erdgas aus der Düse zum Gasbrenner entweichen. Es würde nicht genug Erdgas den Brenner erreichen, um richtig zu zünden. Es muss eine größere Öffnung vorhanden sein, damit ausreichend Erdgas zum Brenner entweichen kann, um richtig zu zünden.

Die meisten Hersteller von Gasgrills bieten eine Erdgasöffnung für Ihr Grillmodell an. Wenden Sie sich an Ihren Händler vor Ort – er kann neue Erdgasdüsen für Sie bestellen, wenn er diese nicht auf Lager hat. Wie schwierig es ist, von Propan- auf Erdgasöffnungen umzustellen, hängt von Ihrem Grill ab. Bei einigen Gasgrills sind die Öffnungen leichter zugänglich als bei anderen. Normalerweise werden mit den neuen Öffnungen detaillierte Anweisungen bereitgestellt.

News Reporter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *